Montag , Dienstag, Donnerstag 9:00 -12:00 & 15:00 - 18:00 Uhr   ·   Mittwoch & Freitags pers.Telefonsprechstunde nach Vereinbarung

  • Slide 1

Therapien


Angewandte Naturheiltherapien, Ernährungstherapien, Lösen von Blockaden und mehr


   Vitalfeldtherapie

Durch eine Lebensweise in vorwiegend geschlossenen Räumen und oft unter Belastung durch Elektrosmog fehlen dem Körper bestimmte positive Einflüsse aus der Natur. Dies kann eine von verschiedenen Ursachen dafür sein, dass die regulierenden Funktionen geschwächt werden, der Körper sich nach Krankheit nicht so schnell erholt oder Krankheiten chronisch werden.

Das Vitalfeldgerät bildet die natürlichen Schwingungsspektren nach und überträgt diese messbar auf den Körper zurück. Damit werden die fehlenden Regenerationsprozesse wieder in Gang gesetzt. Die Vitalfeldtherapie ist schmerzfrei, daher auch für sensible Personen und Kinder sehr gut geeignet. Hierbei werden sehr sanft Blockaden gelöst und die natürliche Regulation wieder hergestellt.

Therapie mit dem Vitalfeld ist angezeigt bei:

  •         akuten und chronischen Schmerzen
  •         Beschwerden der Gelenke/Wirbelsäule
  •         Verletzungen und Operationen
  •         Schlafstörungen und Stresszuständen
  •         chronischem Müdigkeitssyndrom
  •         Infektanfälligkeit
  •         akuten und chronischen Entzündungen
  •         Parasiten- und Pilzbelastungen
  •         Allergien und Hauterkrankungen
  •         Belastungen durch Umweltgifte

Eine Therapiesitzung kann zwischen 10 Minuten und mehr als eine Stunde dauern. Sowohl Dauer als auch Häufigkeit der Behandlung hängen von der Diagnose ab. Lassen Sie sich testen, ob diese Therapie für Sie geeignet ist. Wenn ja, werden Sie sehr schnell eine erhebliche Verbesserung Ihrer Beschwerden verspüren.

   Bioresonanztherapie

   Bioresonanztherapie

Bei jedem Krankheitsgeschehen sind neben den physiologischen (harmonischen) Schwingungen auch pathologische (disharmonische) Schwingungen im Körper vorhanden. Mit Hilfe von Elektroden, am Körper des Patienten angeschlossen, werden diese Schwingungen in das Bioresonanz-Gerät geleitet und moduliert, d. h., krankmachende Frequenzen werden „gelöscht“, für den Körper harmonische Frequenzen verstärkt und zurückgeleitet. Damit werden Fehlsteuerungen des Körpers korrigiert, die körpereigenen Regulationskräfte aktiviert. Nach erfolgter Therapie werden die freigesetzten Schadstoffe über Nieren, Lymphe und Darm ausgeschieden.

Besonders bewährt hat sich die Bioresonanz-Therapie bei den chronischen Erkrankungen wie z. B. Neurodermitis, Psoriasis, Erkrankungen des Verdauungssystems, Stoffwechsel-Störungen, Migräne, Gelenkerkrankungen, Atemwegserkrankungen und Allergien.

   Familiensystemische Sichtweisen

Oft liegen den körperlichen Problemen, psychische oft traumatische Erfahrungen als Ursache zugrunde. Traumata werden außerdem im Zusammenhang der Bindung zu den Eltern unbewusst an ihre Kinder „vererbt“. Daraus ergeben sich generationenübergreifende Verstri­ckungen und psychische Störungen, z. B. Hyperaktivität, Essstörung­en, undefinierbare Ängste, Depressionen bei Kindern traumatisierter Eltern.

Über die Testung mit Blütenessenzen und homöopathischen Mitteln in Hochpotenzen werden solche unbewussten Zusammenhänge deutlich. Mit der Einnahme erfolgt die Trennung der fremden von den eigenen Seelenanteilen. Die natürliche Abgrenzung sowie die damit gewonnene psychische Freiheit und Eigenständigkeit ist Ziel der Therapie, wobei sich das Symptom (die Krankheit) zurückzieht.


"Der Körper ist der Übersetzer der Seele.
Christian Morgenstern

   Ultraschall in der Schmerztherapie

Die Ultraschall-Behandlung ist eine schnell wirksame Therapie, die nicht nur zur akuten Schmerzbehandlung, sondern auch zum lang­fristigen Strukturaufbau des gesamten Bewegungsapparates mit großem Erfolg angewendet wird. Es handelt sich um sehr hohe Frequenzen im Bereich über 900.000 Schwingungen pro Sekunde. Über den Schallkopf werden völlig schmerzfrei Schwingungen abge­geben und Wirkstoffe in die tiefen Hautschichten eingeschleust.

Über die thermische Wirkung auf die Haut entsteht eine leichte Erwärmung des Hautgewebes. Dadurch wird die Durchblutung ver­bessert, die Muskeln entspannen und kosmetische sowie therapeu­tische Mittel gelangen besser in die Haut. Über die mechanische Therapie entsteht im Ultraschall-Feld ein Druck-Sog-Effekt. Durch die Tiefenwirkung im Gewebe werden die Regenerationsprozesse angeregt, die sehr schnell zur Schmerzlinderung führen.

Ultraschall hat auch eine biochemische Wirkung, die Synergie-Effekte auslöst. Hierbei können der Lymphfluss angeregt, die Stoffwechselschlacken gelöst und abtransportiert werden. Gleichzeitige führt dies zur Straffung des Bindegewebes.

Ultraschall in der Schmerztherapie

„Operation ohne Messer“ bei

  •         Rückenbeschwerden
  •         Nackenverspannungen
  •         Schulter-Arm-Syndrom
  •         Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäulenblockaden
  •         Fersensporn
  •         Tennisarm
  •         Karpaltunnelsyndrom
  •         Arthrose

   Ultraschall bei Hautproblemen

   Ultraschall bei Hautproblemen

Ultraschallwellen wirken auf alle Zellen regulierend. Die Fließeigenschaften der Lymphen im Bindegewebe werden angeregt und damit stark verbessert. Dies führt zur Beruhigung und Regeneration der irritierten und allergischen Haut.

Hervorragende Erfolge bei:

  •         Neurodermitis
  •         Rosacea
  •         Schuppenflechte
  •         Couperose
  •         unreiner, zu Akne neigender Haut
  •         Durchblutungsstörungen
  •         Narben

   Natürlich schön durch Ultraschall

   Natürlich schön durch Ultraschall

Die Haut ist biologisch auf Erneuerung und Regeneration programmiert. Mit hoch entwickelten Wirkstoffkombinationen ist die Ultraschall-Therapie in der Lage, den Erneuerungsprozess optimal anzuregen. Diese fördern den Neuaufbau von hauteigenem Kollagen, Elastinfasern und stützenden Gewebesubstanzen.

Anwendung bei:

  •         Augen- und Mimikfalten
  •         Stirnfalten
  •         Cellulitis bzw. Orangenhaut
  •         Geweberisse

Ultraschall ist bestens geeignet zur Bindegewebsentgiftung und Lymphdrainage durch Verbesserung der Sauerstoff- und Nährstoffversorgung. Vereinbaren Sie einen persönlichen Test-/Behandlungstermin. Gemeinsam erarbeiten wir ein auf Sie persönlich zugeschnittenes Therapiekonzept.

   Bioenergetische Testung (Blut oder Speichel)

Ultraschall in der Schmerztherapie

Bioenergetische Testung stellt ein neues Verfahren dar, das sich auf eine lange Reihe von medizinischen Erkenntnissen aus verschiedenen Bereichen berufen kann. Im Vordergrund steht ausschließlich der energetische Bereich des Organismus, der wiederum über den Informationsaustausch der Zellen stattfindet. In einem gesunden Körper funktioniert dieser Austausch ungehindert. Über vererbte im genetischen Code gespeicherte Informationen, z. B. einer Allergie (Pollen, Tierhaare, Hausstaub, Nahrungsmittel), kommt es zu Kommunikationsstörungen. Die Aufnahme von schädlichen Substanzen wie Schwermetallen, Pestiziden, Dünger, Farbstoffen, aber auch Viren, Bakterien, Medikamenten belasten das Immunsystem erheblich und schränken die Regulationsmechanismen ein. Es zeigen sich zunächst Befindlichkeitsstörungen, Leistungsschwäche, Müdigkeit, später dann Symptome, wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Hautprobleme etc. Die Symptome treten in der Regel dort auf, wo – oft auch durch Vererbung bedingt – eine Schwäche vorhanden ist.

Mit der bioenergetischen Blutanalyse werden solche Fehlinformationen erfasst und ihre Wirkung auf den Körper des Betroffenen erkannt.

Die Messungen zeigen detailliert auf:

  •         Wie gut arbeiten die Energieversorgungssysteme Ihres Körpers?
  •         Wie steht es um den Informationsaustausch zwischen Zellen und Organen?
  •         Wie steht es um den Flüssigkeitshaushalt Ihres Körpers?
  •         Welche Schwermetall- und Schadstoffbelastung liegt vor?
  •         Welche Indikationsfehler (Fehldeutungen) Ihres Körpers existieren?
  •         Psycho-Transmitter-Leistung (Botenstoffe, die v. a. im psychischen Bereich wirken)
  •         Energetische Blockaden der Wirbelsäule (Einfluss durch Schmerzimpulse)
  •         Energetisch blockierte Drüsen (Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse etc.)
  •         Fehlfunktionen durch z. B. Kortison, Antibiotika, Psychopharmaka, Glutamat.

Für den bioenergetischen Test benötige ich lediglich einen Tropfen Blut oder etwas Speichel. Nach etwa zwei Wochen liegen dann Ihre Test-Ergebnisse vor.

Die anschließende bioenergetische Therapie besteht aus der Erstellung eines Energetikums auf der Basis Ihrer Testergebnisse. Die Tropfen sind auf den individuellen Organismus abgestimmt, der so einzigartig ist wie ein Fingerabdruck. Sie werden über etwa 14 Tage 3-mal täglich eingenommen. Danach erfolgt eine Pause von weiteren 14 Tagen. Sollten sich die Beschwerden noch nicht vollkommen gebessert haben, geben Sie wieder Blut bzw. Speichel ab, um ein weiteres Energetikum herstellen zu lassen, bis sich die Symptome zurückgezogen haben.

Bei einer Nahrungsmittelallergie müssen keine Nahrungsmittel wie z. B. Milch, Weizen, Gluten, Eier etc. weggelassen werden. Die bioenergetische Therapie wirkt auf der energetischen Ebene und reformiert das fehlinformierte Immunsystem sowie die gestörte Zellkommunikation.

Renate Wolfrum Heilpraktikerin

Karl-Böhm-Str. 93
85598 Baldham

Telefon: 08106 998675 08106 998675